Falls sich jemand dafür interessiert, wie es um die Sicherheit von Patientendaten steht.

Die im Rahmen der Studie beauftragten IT-Sicherheitsspezialisten fanden im Darknet Zugangsdaten von 60 % der deutschen Kliniken sowie von jeder zehnten Arztpraxis. Vielen Medizinern fehlt scheinbar das Bewusstsein für IT-Sicherheit: Neun von zehn Ärzten verwendeten leicht zu erratende Passwörter wie „Behandlung“ oder den eigenen Namen, so die Studie.